La Passion du vin

Fast alle Produkte importieren wir als Generalimporteur

Weingüter Frankreich

Champagne

Domaine Samuel Paveau

Domaine Samuel Paveau

Der elterliche Betrieb von Samuel Paveau liegt in Bouzy, einem kleinen Dorf mit Grand Cru-Status, im Teilbereich Montagne de Reims. Zusammen mit Ay, wo renommierte Häuser wie Bollinger oder Krug ansässig sind, gilt Bouzy als beste Gegend für den Anbau von Pinot Noir. So haben auch die Champagner von Samuel Paveau einen hohen Pinot Noir-Anteil, was sie zu gehaltvollen und langlebigen Weinen mit viel Charakter macht. Bewirtschaftet werden 5 Hektaren in 12 verschiedenen Lagen. Paveau verzichtet ganz auf den Ausbau seiner Weine im Holzfass, um im Champagner die Frische und Lebendigkeit zu bewahren.

Hier weiterlesen

Loire

Domaine Serge Dagueneau et Filles

Domaine Serge Dagueneau et Filles

Serge Dagueneau leitet zusammen mit seinen beiden qualitätsbesessenen, in Önologie ausgebildeten Töchtern eine 15 Hektar grosse Familiendomäne. Er besitzt mehrere Lagen auf den verschiedenen Böden des Pouilly-Fumé-Gebietes. Durch den Verschnitt der Trauben aus verschiedenen Lagen hat Serge Dagueneau die Möglichkeit, deren unterschiedliche Charakteristiken in einer Cuvée zu vereinen. Seine Weine sind ausgewogen, fein nuanciert und besitzen viel Ausdruckskraft.

Hier weiterlesen

Domaine Serge Laloue

Domaine Serge Laloue

Das Weingut Laloue wurde 1930 von François Laloue gegründet und gilt als eines der renommiertesten Familienweingüter der Region. Heute setzen Enkel Franck und Enkelin Christine die herausragende Arbeit von François und seinem Sohn Serge fort und pflegen die langjährige Familientradition. Oberstes Ziel des Geschwister-Duos ist es, die verschiedenen Terroirs, auf denen ihre Reben wachsen, im Wein zum Ausdruck zu bringen. Und dies gelingt ihnen dank grosser Ehrfurcht vor der Natur, der separaten Vinifizierung von einzelnen Lagen und durch exakte Berechnung des idealen Erntezeitpunktes ganz hervorragend.

Hier weiterlesen

Burgund

Domaine Dubois d'Orgeval

Domaine Dubois d'Orgeval

Das kleine Weingut Dubois d`Orgeval liegt im Herzen des charmanten Burgunder Dörfchens Chorey-les-Beaune und wird in der fünften Generation von Fabienne und Dominique Dubois d'Orgeval geführt. Die Trauben werden alle noch von Hand gelesen, und die Weinbereitung erfolgt auf traditionelle Weise mit einer langen Gärung.

Hier weiterlesen

Domaine Jean-Marc Boillot

Domaine Jean-Marc Boillot

Jean-Marc Boillot war jahrelang für das elterliche Weingut sowie für Olivier Leflaive in Puligny-Montrachet als Önologe tätig, bevor er 1985 begann, Weine unter eigenem Namen zu produzieren. Mittlerweile hat er sich einen hervorragenden Namen geschaffen und ist, anders als viele seiner Berufskollegen, bis heute der traditionellen burgundischen Vinifikation treu geblieben.

Hier weiterlesen

Domaine Nicolas Potel

Domaine Nicolas Potel

Die Domaine Nicolas Potel befindet sich in Nuits-Saint-Georges in einem alten burgundischen Bauernhaus. Durch die Verwendung von hochstehendem Traubengut, das aus den besten Lagen der Region stammt, hat das Weingut seit der Gründung im Jahre 1997 einen internationalen Ruf erlangt. Dank höchsten Qualitätsansprüchen und altmodischer Kellertechnik gelingt es dem Maison Nicolas Potel immer wieder, Grand Crus vom Feinsten zu produzieren, die in den bekanntesten Weinführern weltweit Erwähnung finden.

Hier weiterlesen

Domaine Roulot

Domaine Roulot

Erstmals in den Amtsregistern der Gemeinde Meursault als Winzerfamilie aufgeführt wird die Domaine Roulot am 10. Juli 1827. Richtig ins Rollen kam die Weinproduktion mit Guy Roulot, der in den 50er Jahren dieses Jahrhunderts zusammen mit seiner Frau Geneviève die Grundlage für das heutige Weingut legt. Bereits 10 Jahre später gehörte Guy Roulot zu den ersten Weinbauern, die die verschiedenen Cuvées des Meursault Village getrennt vinifizierten. Diese Praxis wurde damals nur für die Meursault Premier Crus angewendet. Dies führte zu dem, was bis heute Priorität geniesst: die maximale Bewahrung der Vielfalt der Böden im Burgund und die Herausarbeitung der Besonderheiten und Noten dieser Terroirs in jedem einzelnen Wein. Die beiden Kinder von Guy, Michèle und Jean-Marc, verwalten heute die Domaine und führen die Traditionen vieler vorangegangener Generationen weiter.

Hier weiterlesen

Bordeaux, Jurançon

Château les Tuileries

Château les Tuileries

Das Château Les Tuileries ist ein kleines Weingut in Fargues im südlichen Teil von Sauternes. Jean Yves Belloc ist der Besitzer und führt das Gut in der zweiten Generation. Wie bereits seine Eltern ist er bestrebt, Weine zu produzieren, die durch ihren eigenständigen Charakter bestechen, ohne – im wahrsten Sinne – ihre Wurzeln zu verleugnen und die stets die Eigenheiten des regionalen Terroirs wiederspiegeln.

Hier weiterlesen

Domaine Cauhapé

Domaine Cauhapé

Seine Begeisterung für die Trauben, aber auch gute Intuition, viel Engagement und nicht zuletzt das optimale Klima führen dazu, dass Henri Ramonteu von der Domaine Cauhapé mit seinen fantastischen Weiss- und Süssweinen einen fabelhaften Ruf geniesst. "Cauhapé" ist der regionale, baskisch angehauchte Ausdruck für "Füsse wärmen", was auf die warmen Böden der Region hindeutet. Mit der Reifung der Trauben hat Henri keine Probleme, und die Frische bringen die feucht-kühlen Winde aus den nahen Pyrenäen.

Hier weiterlesen

Côtes du Rhône

Domaine Auguste Clape

Domaine Auguste Clape

Hier weiterlesen

Domaine Alain Graillot

Domaine Alain Graillot

Alain Graillot erlernte sein Handwerk bei seinen berühmten Freunden Gérard Jaboulet, Marcel Guigal, Gérard Chave und anderen engagierten Spitzenwinzern. Dank der hervorragenden, steinigen Lagen im Herzen der Appellation, der Produktion von niedrigen Erträgen und einer extrem selektiven Lese, die zudem immer sehr spät durchgeführt wird, erzeugt Alain Graillot die feinsten Gewächse dieser Appellation, die überdies eine Struktur aufweisen wie nur wenige andere Weine der Region. Der renommierte und einflussreiche französische Weinführer Gault-Millau feierte Alain Graillot bereits 1992 als den Rhône-Winzer des Jahres und Parker behauptet, sein Crozes-Hermitage schmecke wie die benachbarten, viel berühmteren und bedeutend teureren Hermitage-Weine.

Hier weiterlesen

Domaine Jacques Lemenicier

Domaine Jacques Lemenicier

Jacques Leménicier ist der Eigentümer dieses Weinguts, welches sich in der Appellation Cornas – der südlichsten und somit auch wärmsten Cru-Appellation der nördlichen Rhône – befindet. Seit dem Jahr 1994 stellt Jacques Leménicier seinen Cornas Rouge sowie seinen weissen St-Péray her. In den laufenden Jahren hat er seinen Betrieb mehrmals vergrössert und konnte über die Jahre hinweg wertvolle Erfahrungen im Bereich des Anbaus von Reben und Weinausbaus erlernen. Heute keltert er qualitativ sehr hochstehende Weine aus Trauben von uralten, teilweise bis 90-jährigen Rebstöcken.

Hier weiterlesen

Domaine Piaugier

Domaine Piaugier

Die Domaine de Piaugier liegt im Dorf Sablet, im Süden des Rhônetals und wird in der vierten Generation von Jean-Marc und seiner Frau Sophie geführt. Auf insgesamt 30 Hektaren wachsen Reben auf den verschiedensten Bodenarten in Sablet sowie Gigondas. Diesen Vorteil nutzen Jean-Marc und Sophie, um eine grosse Vielfalt an charakterlich unterschiedlichen Weinen herzustellen. Von der Vinifizierung bis hin zur Flaschenabfüllung geschieht alles in einem alten Keller, der damals von Jean-Marcs Urgrossvater gebaut wurde. Dieser vinifizierte seinerzeit die Weine ganz oben auf dem Berg „Briguières“ und musste jeweils mit seinen vollbeladenen Mauleseln hinabspazieren, um auf den Weinhändler zu warten. Wenn dieser nicht kam oder seine Weine nicht kaufen wollte, musste er mit seinen Mauleseln den ganzen Weg umsonst wieder zurücklaufen. Und so beschloss er, ein neues Weingut direkt am Fusse des Berges zu bauen.

Hier weiterlesen

Domaine Raspail-Ay

Domaine Raspail-Ay

Dominique Ay, der Besitzer der Domaine Raspail-Ay, keltert einen extrem noblen Gigondas, der ganz seinem Ebenbild entspricht: kräftig und breitschultrig gebaut, generös und warmherzig. Das Durchschnittsalter der Reben beträgt stattliche 45 Jahre, und das inklusive aller Neuanlagen. Bei der Vinifikation bleibt der Wein weitgehend sich selbst überlassen. Daher gibt es Spontangärungen in den alten Betonbottichen, eine lange Maischegärung und keinen Ausbau in Barriques, sondern in alten französischen "Foudres".

Hier weiterlesen

Domaine de Pignan

Domaine de Pignan

Mit viel Achtsamkeit und Respekt vor der Natur produziert Frédéric Pécoul bereits in der fünften Generation überaus genussreiche Châteauneuf-du-Pape-Weine zu fairen Preisen. Nach dem Motto "jede Sorte, jede Lage ist ein einzigartiger Teil der natürlichen Umwelt" greift er nur dann in die Natur ein,wenn es wirklich erforderlich ist. 25% der teilweise über 100-jährigen Rebstöcke gedeihen auf Böden, deren Bedingungen in der Region als aussergewöhnlich gut bezeichnet werden. Das Resultat sind charaktervolle Weine, die nicht nur auf Grund der begrenzten Produktionsmenge fast so exklusiv sind, wie jene des berühmten Nachbars Château Rayas.

Hier weiterlesen

Château des Tours

Château des Tours

Emmanuel Reynaud, der über ein Jahrzehnt mit seinem berühmten Onkel, Jacques Reynaud (Château Rayas) zusammengearbeitet hat, hat dessen Arbeit ab 1997 bruchlos fortgesetzt. Inzwischen ist er hauptverantwortlich für die Produktion der Weine von Château Rayas (Châteauneuf-du-Pape), Château de Fonsalette (Côtes du Rhône) und Château des Tours (Vaucluse). Sein 1997 verstorbener und schon zu Lebzeiten legendäre Jacques Reynaud, hat einen rigorosen ökologischen Weinbau eingeführt, der von seinem Neffen unerbittlich weiter betrieben wird.

Hier weiterlesen

Provence

Château d'Estoublon

Château d'Estoublon

Seit 1998 ist Ernest Schneider (Breitling Montres) im Besitz des im 18. Jahrhundert erbauten Château d'Estoublon in Fontvielle, das sich einige Kilometer südlich von Avignon befindet. Die Bergkette der Alpilles hat auf Schneider schon immer eine grosse Faszination ausgeübt und gibt der Region ihr spezielles Mikroklima. Schliesslich ist der Unternehmer in die Provence umgesiedelt, und seine Tochter Valérie und ihr Mann Rémy wurden mit der Wein- und Olivenölproduktion betraut. Auch hier mangelte es an Perfektion nicht, denn für die ersten selbst gekelterten Weine wurde eigens Eloi Durrbach des bekannten Weingutes Trévallon beigezogen.

Hier weiterlesen

Domaine Durrbach

Domaine Durrbach

1973 zog der Pariser Architekt Eloi Dürrbach in den Süden Frankreichs, um dort die wunderschöne Altersresidenz seiner Eltern in ein Weingut umzuwandeln. Die Rebfläche besteht aus einer grossen Anzahl kleiner Grundstücke, die alle im Umkreis von zwei Kilometern um das Weingut herum verteilt liegen. Als unvoreingenommener Nicht-Önologe war es Elois schlichter Wunsch, gute und natürliche Weine zu produzieren. Mit diesem Ziel vor Augen pflanzte er – entgegen allen provenzalischen Bräuchen – einen grossen Teil Cabernet Sauvignon an. Denn Eloi war sich sicher, dieser Traubensorte mit seinen kalkhaltigen Böden ideale Voraussetzungen bieten zu können und dass im Zusammenspiel mit der Syrah-Traube hervorragende Assemblagen entstehen können.

Hier weiterlesen

Domaine Sainte Magdeleine

Domaine Sainte Magdeleine

Das schönste Weingut, das Sie in Cassis besuchen können, ist seit 1920 im Besitz der Familie Zafiropulo und heisst Clos Sainte Magdeleine. Jonathan Sack-Zafiroupulo und seine Ehefrau Aurélie führen die Domaine nun bereits in der vierten Generation. Vom hübschen Herrenhaus aus sieht man über die 12 Hektaren Weinland bis hinüber zum Felsen von Cap Canaille (der höchsten französischen Steilküste) und danach direkt auf das türkisblaue Mittelmeer.

Hier weiterlesen

Domaine Tempier

Domaine Tempier

Im Herzen der Appellation Bandol – zwischen dem Meer und lichtdurchfluteten steilen Hanglagen – liegt die Domaine Tempier. Sie ist eines der wenigen Weingüter der Region, deren Traditionen aus dem 19. Jahrhundert bis heute gepflegt und gelebt werden. Wie damals lebt man hier ganz im Einklang mit den Jahreszeiten, den Reben, der Erde und mit der Ernte. Die Domaine Tempier besteht aus einem Mosaik von Rebenparzellen mit unterschiedlichen Terroirs. Zu den bedeutendsten Parzellen gehören unter anderen „Migoua“, „Tourtine“ sowie „Cabassaou“.

Hier weiterlesen

Popol

Popol

Hier weiterlesen

Languedoc/Roussillon

Comte Cathare

Comte Cathare

Comte Cathare ist eine Vereinigung von jungen, innovativen Winzern aus dem Languedoc, die nicht davor zurückschrecken, der Natur zu Liebe neue Wege zu gehen. Nicht nur, dass die „jungen Wilden“ die Trauben für ihre Weine zu 100% biodynamisch kultivieren, sie beteiligen sich mit dem Verkauf ihrer Weine auch an der Finanzierung der Massnahmen zum Schutze der Regenwälder. Während die Dachorganisation Comte Cathare für die Verwaltung der Güter, das Marketing und den Verkauf verantwortlich ist, können sich die Winzer voll und ganz um ihre Haupttätigkeit, dem Erzeugen von qualitativ hochstehenden Weinen, widmen.

Hier weiterlesen

Eric Chabbert

Eric Chabbert

Mit dem kleinen Weingut Mas du Colombel haben sich Erich Chabbert und seine Familie ganz der traditionellen Weinbereitung verschrieben. Das Gut liegt in der malerischen Weinregion Faugères, wo Schiefergesteinsböden dominieren. Zusammen mit der Südausrichtung und Höhe der Rebberge (ca. 300 Meter über Meer) herrschen in Faugères ideale Bedingungen, um hervorragende Trauben zu hervorragenden Weinen verarbeiten zu können.

Hier weiterlesen

Domaine Pajot

Domaine Pajot

Die Domaine Pajot befindet sich östlich von Eauze, der Hauptstadt von Armagnac, wo der berühmte Weinbrand aus der Gascogne herkommt. Die Familie Barreau repräsentiert das Gebiet seit nunmehr drei Generationen. Aktuell ist Damien Barreau zusammen mit seiner Frau für das Weingut verantwortlich. 2001 wurde umgestellt auf biologischen Weinbau, und seit 2012 dürfen die Barreaus ihre Weine mit dem Label „Bio-Wein“ kennzeichnen.

Hier weiterlesen

Domaine Sarda-Malet

Domaine Sarda-Malet

Hier weiterlesen