La passion du vin

Tolle Raritäten aus der Schweiz

Weingüter Schweiz

Ostschweiz

Schlossgut Bachtobel

Schlossgut Bachtobel

Das Schlossgut Bachtobel verbindet historische Gebäude, Wald, Reb- und Wiesland zu einer einzigartigen und wertvollen Einheit. Seit acht Generationen wird Rebbau betrieben; dem steten Streben nach höchster Qualität ist die heutige Spitzenposition von Bachtobler Weinen zu verdanken. Seit 2008 führt der Neffe von Hans Ulrich Kesselring (1946 - 2008), Johannes Meier, das Schlossgut Bachtobel ausgesprochen erfolgreich weiter.

Hier weiterlesen

Bern,Freiburg, Neuenburg

Steiner Schernelz Village

Steiner Schernelz Village

Nach ihrer Ausbildung zur staatlich anerkannten Weinmanagerin in Österreich hat die innovative und leidenschaftliche Jungwinzerin Sabine Steiner das elterlich Weingut 2014 übernommen. Es liegt wunderschön eingebettet in den Rebhängen von Ligerz im kleinen Weiler Schernelz, mit herrlicher Aussicht auf den Bielersee und die Berner Alpen. Wie auch schon ihre Eltern, ist sie bestrebt, stets die Verbindung von Tradition und Innovation zu wahren. Sabine Steiner ist überzeugt, dass eine umweltschonende und naturnahe Anbaumethode sich im Wein wiederspiegelt und ihm die nötige Kraft, Aromatik und Fülle gibt, um den Sortencharakter im Wein noch besser zur Geltung zu bringen. Deshalb gewichtet sie den ökologischen Faktor noch stärker als ihre Eltern.

Hier weiterlesen

Weinkellerei Hasler

Weinkellerei Hasler

Lukas Hasler hat sich 1998 entschieden, den Lehrerberuf aufzugeben und eine Ausbildung in der Weinbaubranche anzufangen. Heute bewirtschaftet er knapp vier Hektaren Reben und hat dem Weingut mit seinem Engagement, seiner Aufgeschlossenheit und seiner Konsequenz einen unverkennbaren Stempel aufgedrückt. Die Rebenparzellen erstrecken sich von Wingreis und Twann über Ligerz bis nach Le Landeron und besitzen bezaubernde Namen wie Dorn, Fergetli, Paradis oder Palins. Ganz nach der zweisprachigen Eigenheit der Region. Da Le Landeron politisch wie auch weinbaulich zum Kanton Neuenburg gehört, werden die Weine nicht mit AOC, sondern mit Vin de Table (VdT) Suisse bezeichnet.

Hier weiterlesen

Weingut Frauenkopf

Weingut Frauenkopf

Nick Bösigers beruflicher Werdegang führte ihn nach der Erstausbildung zum Landwirt über das Studium Agrotechniker zu seiner jetzigen Tätigkeit als Winzer. Am 1. Januar 2017 hat er den 5-Hektaren-Betrieb von Werner K. Engel übernommen. Er ist Mitglied der Vereinigung «Junge Schweiz – Neue Winzer». Der Name Frauenkopf bezieht sich auf einen Flurnamen oberhalb von Twann, den «Frauenkapf». Dieser verdankt seinen Namen den Zisterzienser-Nonnen vom Kloster Fraubrunnen, dem die Lage im späten Mittelalter gehört hatte. Der Frauenkopf ist bis heute die beste Lage des Weinguts, mit den typischen Mauerstrukturen unserer Region und einem wunderbaren Blick auf die St. Petersinsel. Die Anfänge des Betriebs lassen sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. 1816 kaufte Jakob Engel das so genannte Aebischerhaus und gründete das heutige Weingut.

Hier weiterlesen

Domaine Chambleau

Domaine Chambleau

Das renommierte Weingut Domaine de Chambleau in Colombier am Neuenburgersee gehört zu den ersten Adressen der Region. Allein die Lage des Weingutes hoch über dem See ist überwältigend. Und wer die gepflegten Reben sowie die überaus modern und architektonisch geschmackvoll eingerichteten Kellerräume eingehender betrachtet, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Was hier in Stahltanks und Barriques gelangt, ist nach strengsten Kriterien ausgesuchtes Traubengut, und dieses wird nach neusten Methoden, vor allem aber mit Leidenschaft und Liebe zum natürlichen Produkt gekeltert.

Hier weiterlesen

Domaine Frôte

Domaine Frôte

Claude Frôte, Inhaber des legendären Restaurants Bocca in St. Blaise und wohl grösster Kochperfektionist im Kanton Neuenburg, hat sich auf dem elterlichen Rebberg zusammen mit seinem Bruder einen Traum verwirklicht. In den 90er Jahren hat er den Rebberg mit neuen, aus dem Burgund importierten Puligny-Klonen (Chardonnay), bepflanzt. Die Selektion dieser Rebstöcke hat kein geringerer als Jean-Marc Boillot aus Pommard (Burgund) vorgenommen, der auch noch heute der Domaine Frôte beratend zur Seite steht. Die Resultate waren und sind beeindruckend. Der erste Jahrgang wurde 1999 produziert. Ausschliesslich in Burgunder-Pièces gekeltert und auf den Hefen ausgereift, gestatten diese Weine tatsächlich einen Vergleich mit grossen Gewächsen aus dem Burgund. Sie bieten ein ausgeprägtes Lagerungs- und Reifungspotential. Der Keller liegt im Herzen des schönes Städtchen La Neuveville am Bielersee.

Hier weiterlesen

Christian Vessaz, Cru de l'hôpital

Christian Vessaz, Cru de l'hôpital

"In Môtier-Vully, an den Gestaden des Murtensees, liegt das historische Weingut "Cru de l'Hôpital". Bereits seit dem 15. Jahrhundert ist es im Besitz der Burgergemeinde der Stadt Murten. Der Name "Cru de l'Hôpital" entstand ebenfalls zu dieser Zeit, als die Erträge des Betriebes noch vollumfänglich dem damaligen Spital zuflossen. Im Jahr 2002 hat der talentierte und innovative Jung-Önologe den Betrieb übernommen. Vor allem dank dem von ihm eingeführten, biodynamischen Anbau entstehen Weine, die ein Maximum an Typizität und Ausdruck des Vully-Terroirs besitzen.

Hier weiterlesen

Waadt, Genf

Domaine La Colombe

Domaine La Colombe

Raymond und Violaine Paccot sind es, welche das idyllische Weingut in Féchy bewirtschaften. Die Weinbautradition der Familie Paccot besteht bereits seit über 50 Jahren. Die beiden zählten zu den ersten, die auf biodynamischen Anbau setzten. Die konsequente Erntebeschränkung sowie die unterschiedlichen Terroir-Eigenschaften einzelner Parzellen ergeben Produkte, welche begeistern und unverwechselbar sind.

Hier weiterlesen

Wallis

Rouvinez vins

Rouvinez vins

Jean-Bernard und Dominique Rouvinez, die Önologen - Gebrüder, haben die 1947 gegründete Kellerei in Sierre zu einer der erfolgreichsten und renommiertesten Adressen des Wallis geführt. Sie leisteten sowohl Pionierarbeit in der Einführung umweltschonender Anbaumethoden. Die Pflege der Walliser Spezialitäten steht an oberster Stelle, wie zum Beispiel dem Petite Arvine von Chateau Lichten oder der Cornalin Montibeux.

Hier weiterlesen

Imesch vins

Imesch vins

Hier weiterlesen

Didier Joris

Didier Joris

Hier weiterlesen

Tessin

Frattelli Meroni

Frattelli Meroni

Die Zwillingsbrüder Marco und Vincenco Meroni aus Biasca haben vor ungefähr 20 Jahren entschieden, gemeinsam etwas Schönes auf die Beine zu stellen und begannen damit, in ihrer Freizeit Wein zu produzieren. Obwohl die beiden bis heute ihre Hauptberufe Schulhauswart und Wanderwegpfleger behalten haben, hat sich die Qualität ihrer Tropfen stetig verbessert. Die zwei „Hobbywinzer“ haben der Region Biasca wahrhaftig ein Top-Produkt beschert. Die mit 1.5 Hektaren bepflanzten Rebberge, verteilt auf 20 Einzelparzellen, werden von Marco und Vincenzo mit grösstem Aufwand und höchster Leidenschaft bewirtschaftet. Ihre Weine versprühen vielleicht genau deswegen eine derartige Eleganz, Intensität und Finesse, wie man sie oft vergebens sucht.

Hier weiterlesen

Cantina Cavaliere, Robert Belossi

Cantina Cavaliere, Robert Belossi

Die Wurzeln des Familienunternehmens reichen bis ins Jahr 1895 zurück, als der Urgrossvater Pietro einen landwirtschaftlichen Betrieb gründete, der sich vorwiegend auf Milchproduktion und Ackerbau konzentrierte. Sein Sohn und Grossvater des heutigen Betriebsleiters, Roberto Belossi Aurelio, integrierte etwas später auch den Weinbau. Damals wurde jedoch nur so viel Wein hergestellt, dass gerade der Eigenbedarf abgedeckt wurde. Der Vater von Roberto Belossi beschloss schliesslich, sich ganz auf den Weinbau zu spezialisieren.

Hier weiterlesen

Klausener Eric & Fabienne

Klausener Eric & Fabienne

1982 entscheidet sich das Ehepaar Klausener, seine Zelte in der Westschweiz abzubrechen und im Tessin ein neues Leben im Weinbau und der Weinproduktion zu beginnen. Die Rebberge der Klauseners mit teilweise bis zu 100-jährigen Rebstöcken liegen im Malcantone und im Luganese und bieten ideale Voraussetzungen für den Anbau von Merlot-Trauben. Gemeinsam mit ihrem Sohn Sylvain, seit 2014 ausgebildeter Winzer, streben die Klauseners nach höchster Qualität und Authentizität, und die damit einhergehende geringe Produktionsmenge verleiht dem kleinen Tessiner Weingut den Charakter einer Domaine. Wer kann, sollte sich also frühzeitig mit den edlen Merlot-Tropfen von Eric, Fabienne und Sylvain Klausener eindecken.

Hier weiterlesen

Cantina del portico - Werner und Simon Stucky

Cantina del portico - Werner und Simon Stucky

1981 bekam der ausgebildete und talentierte Weintechniker Werner Stucky die Möglichkeit, den Rebberg Casa Cima mit seinen schon damals über 30-jährigen Rebstöcken zu erwerben. Als einer der Pioniere des modernen Schweizer Weinbaus war Werner Stucky wohl der erste Winzer in der Region, der seinen Merlot-Wein im Barrique reifen liess und so bewiesen hat, dass man aus Tessiner Merlot Weine mit Weltklasse-Potential herstellen kann. Im Nu wurde er zum Vorbild vieler einheimischer Jungwinzer. Inzwischen hat Werner Stucky auch in seinem Sohn Simon die Leidenschaft für den Wein entfacht, und gemeinsam verwöhnen sie Weinliebhaber Jahr für Jahr mit herausragenden Spitzenprodukten.

Hier weiterlesen

Punto Verde, Bignasco

Punto Verde, Bignasco

Hier weiterlesen